Homöopathie zur Behandlung der Nasennebenhöhlenentzündung




Sind homöopathische Mittel bei Sinusitis wirksam?


Welche Fragen werden in diesem Beitrag beantwortet?
Lindern homöopathische Mittel die Beschwerden einer Rhinosinusitis?
Wie wirken Homöopathika?
Gibt es überzeugende Daten zur Wirksamkeit der Homöopathie bei Nasennebenhöhlenentzündungen?
Sind homöopathische Mittel wirksamer als Placebo?


Hintergrund 

Der Begriff "Homöopathie" entstammt der griechischen Sprache und wird vielfach mit "ähnliches Leiden" übersetzt. Das bedeutet, dass in der Homöopathie eine Erkrankung mit einer kleinen Menge eines Naturstoffs behandelt wird, die beim gesunden Menschen, in höherer Dosis verabreicht, zu ähnlichen Symptomen führt, wie sie für diese Erkrankung charakteristisch sind.

Die Homöopathie wird von Teilen der wissenschaftlichen Medizin als wirkungslose Behandlungsmethode angesehen.


Wirkmechanismus 

Ein pharmakologischer Wirkmechanismus für homöopathische Arzneimittel ist bis heute nicht bekannt.

Die Homöopathie basiert auf der Grundannahme des von Hahnemann formulierten Ähnlichkeitsprinzips: „Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“ (similia similibus curentur). Folglich sollte ein Mittel so ausgewählt werden, dass es an Gesunden ähnliche Symptome hervorruft, wie die, an denen der Kranke leidet.


Studien zur Wirksamkeit 

Akute Rhinosinusitis / Nasennebenhöhlenentzündung

 

In dieser randomisierten Doppelblindstudie zur Behandlung einer akuten Rhinosinusitis wurden 144 Patienten entweder homöopathisch oder mit Placebo behandelt (1). Anhand eines Symptom-Scores wurden die typischen Symptome einer Sinusitis zu Behandlungsbeginn und nach 7, 14 und 21 Tagen erfasst. Nach 7 Tagen zeigten sich die größten Unterschiede in den beiden Behandlungsgruppen: Während unter der homöopathischen Behandlung der Beschwerde-Score von 12,1 auf 5,9 Punkte abfiel, konnte für die Placebogruppe nur eine Abnahme von 11,7 auf 11,0 Punkte dokumentiert werden. Die homöopathische Behandlung führte bei 90,3 Prozent der Patienten zu einer vollständigen Beschwerdefreiheit. Hingegen blieben die Beschwerden unverändert oder verschlechterten sich unter Placebo bei 88,9 Prozent der Patienten. Nach Einschätzung des Studienleiters ermöglicht die homöopathische Behandlung eine effektive und verträgliche Therapie der akuten Rhinosinusitis (1). http://www.amazon.de/Ratgeber-Naturheilmittel-Welche-Wirkungen-belegt-ebook/dp/B00GF7TVD4/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1384675506&sr=8-2&keywords=Naturheilmittel+Wirksamkeit

Die Wirksamkeit homöopathischer Mittel in der Behandlung einer akuten Sinusitis wurde in einer weiteren randomisierten, Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie untersucht (2). 113 Patienten mit radiologisch bestätigter Sinusitis maxillaris erhielten über 22 Tage entweder eine komplexe homöopathische Behandlung oder Placebo. Die Patienten wurden über 8 Wochen nachbeobachtet. Als Begleitmedikation waren Kochsalz-Inhalationen und bei Bedarf Paracetamol erlaubt. Nicht erlaubt war die Therapie mit Antibiotika. Als primärer Zielparameter wurde die Veränderung beim Sinusitis-Beschwerde-Score gewählt.
Ergebnis: Im Vergleich zur Placebo-Gabe wurde unter der homöopathischen Behandlung eine signifikante Reduktion des Beschwerde-Scores innerhalb der ersten 7 Behandlungstage beobachtet. Am Tag 21 wiesen 68,4 Prozent der Patienten der Homöopathie-Gruppe und 8,9 Prozent in der Placebo-Gruppe eine komplette Remission der Beschwerden auf. Ein Wiederauftreten der Sinusitis-Symptome am Ende der Nachbeobachtungsperiode von 8 Wochen wurde nicht beobachtet. Die Autoren bewerteten die homöopathische Behandlung bei akuter Sinusitis maxillaris als eine wirksame und sichere Behandlungsoption (2).



Fazit

Die bisher vorliegenden Studienergebnisse lassen die homöopathische Behandlung von Beschwerden der Nasennebenhöhlen als wirksame Therapieoption erscheinen. Bei leichten Formen einer akuten Rhinosinusitis, die noch keine antibiotische Therapie erfordern, ist ein homöopathischer Behandlungsversuch gerechtfertigt. 
http://www.amazon.de/Naturheilmittel-Arzneimittel-med-Detlef-Nachtigall-ebook/dp/B00GNKM3HY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1384591051&sr=8-1&keywords=naturheilmittel+wirksamkeit+pflanzliche+arzneimittel



Das könnte Sie interessieren:

  • Homöopathie zur Behandlung von Heuschnupfen, Bluthochdruck und zur unterstützenden Therapie bei Krebs.

  • Homöopathie bei Kindern - Neurodermitis, Kopfschmerzen, Infekte

  • Homöopathie zur Behandlung von Schlafstörungen, Tinnitus, Grippe und Neurodermitis 
  • Vergleich der Wirksamkeit von Homöopathie und Allopathie (Schulmedizin)
  • Wirksamkeit Homöopathie - Selbstmedikation oder Behandlung durch einen Homöopathen?

     
  
Literatur:

  1.  Friese KH, Zabalotnyi DI. [Homeopathy in acute rhinosinusitis: a double-blind, placebo controlled study shows the efficiency and tolerability of a homeopathic combination remedy].
    HNO. 2007 Apr;55(4):271-7.
  2. Zabolotnyi DI, Kneis KC, Richardson A, Rettenberger R, Heger M, Kaszkin-Bettag M, Heger PW. Efficacy of a complex homeopathic medication (Sinfrontal) in patients with acute maxillary sinusitis: a prospective, randomized, double-blind, placebo-controlled, multicenter clinical trial.
    Explore (NY). 2007 Mar-Apr;3(2):98-109.
http://www.amazon.de/welchen-Erkrankungen-helfen-Naturheilmittel-Wechseljahresbeschwerden-ebook/dp/B00J6VU2N4/ref=sr_1_fkmr0_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1395597918&sr=1-1-fkmr0&keywords=Bei+welchen+Erkrankungen+helfen+Naturheilmittel%3F%3A+Arthrose%2C+Bluthochdruck%2C+erh%C3%B6htes+Cholesterin%2C+Depression%2C+Migr%C3%A4ne%2C+Schlafst%C3%B6rungen%2C+Wechseljahresbeschwerden+%28German+Edition%29

Naturheilmittel und ihre Anwendung

Pflanzliche Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen


Naturheilmittel und ihre Anwendung
Pflanzliche Wirkstoffe
Erkrankung - Anwendungsgebiet

Migräne Kopfschmerzen
Entzündliche Gelenkerkrankungen
Leberschäden
Schlafstörungen
Gelenkarthrose
Klimakterische Beschwerden
Erkältungskrankheiten/Immunstimulanz
Gedächtnisschwäche
Störung der Gedächtnisleistung
Übelkeit in der Schwangerschaft
Rücken- und Gelenkschmerzen
Atemwegsinfektionen
Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen
Neurodermitis
Prämenstruelles Syndrom
Husten, Erkältung, Sinusitis
Reizdarmsyndrom, Kopfschmerzen
Husten, Erkältung, Bronchitis
Herzschwäche, Herzinsuffizienz
Wechseljahrsbeschwerden
Unruhezustände, Nervosität, Angst


 
Das könnte Sie interessieren: 



Suchbegriffe:

Homoeopathie, klassische Homöopathie, homöopathische Mittel gegen Nasennebenhöhlenentzündung, Homöopatie, Homeopatie, Lindern homöopathische Mittel Kopfschmerzen bei Sinusiits? Hilft Homöopathie bei Rhinosinusitis Sind homöopathische Arzneimittel bei Sinusitis wirksam? Hilft Homöopathie bei Rhinosinusitis? Lässt sich eine Nasennebenhöhlenentzündung mit homöopathischen Arzneimitteln bessern? Hilfe bei Sinusitis, Helfen homöopathische Mittel?, Asthma natürlich behandeln, Naturheilmittel, komplementäre Medizin, Naturheilkunde, Erfahrungsmedizin, holistische Medizin, sanfte Medizin, biologische Medizin, menschliche Medizin, humane Medizin, Ganzheitsmedizin, Gesamtmedizin, Medizin ohne Nebenwirkungen. Sind homöopathische Mittel unwirksam? Homöopathische Mittel gegen Sinusitis, akute Nasennebenhöhlenentzündung, Sinusitis maxillaris, Homöopath, Selbstmedikation, Wirkung, Wirksamkeit, unwirksam, Nebenwirkung