Rosskastanie zur Behandlung von Krampfadern (chronisch-venöse Insuffizienz)

 

Können Rosskastanien-Extrakte die Beschwerden bei Venenschwäche bessern?



Hintergrund

Rosskastaniensamenextrakte werden angewendet, um die Beschwerden der chronischen Veneninsuffizienz, also schwere Beine, Schmerzen, Schwellungen, Juckreiz, nächtliche Wadenkrämpfe und Spannungsgefühl zu vermindern.


Chronisch-venöse Insuffizienz

Etwa 10 % bis 15 % der erwachsenen Männer und 20 % bis 25 % der erwachsenen Frauen weisen Anzeichen oder Symptome einer chronisch-venösen Insuffizienz auf (4). Die Prävalenz steigt mit dem Alter.
Die chronisch-venöse Insuffizienz wird auch als Venenschwäche oder Venenleiden bezeichnet. Erste Hinweise auf diese Störung sind Krampfadern (Varizen) oder Besenreiser. Krampfadern entstehen auf der Basis einer angeborenen Bindegewebsschwäche, die einen Tonusverlust der Venenwandung nach sich zieht (primäre Varikose).

Typische Symptome bei Krampfadern sind Schwere und Spannungsgefühl in den Beinen, geschwollene Beine, vor allem abends sichtbare Erweiterung und Schlängelung der Hautvenen und Juckreiz. In der weiteren Folge zeigen sich Ekzeme, bräunliche Pigmentierungen am Unterschenkel, eine zunehmende Atrophie der Haut, eine Entzündung der Venen und schlecht heilende Unterschenkelgeschwüre. Zudem besteht die Gefahr einer Thrombose in den entzündeten Venen (Emboliegefahr).
Venenkranke profitieren von allgemeinen Maßnahmen wie einer Gewichtsreduktion, das Vermeiden langen Sitzens und Stehens sowie der Hochlagerung der Beine. Auch körperliche Bewegung (Ausdauersport) gilt als hilfreich. Eine wirksame Behandlung stellt die Anwendung von Kompressionstrümpfen (Stützstrümpfe) dar. Als Risikofaktoren für eine chronische Veneninsuffizienz gelten insbesondere familiäre Veranlagung, Übergewicht und eine überwiegend stehende oder sitzende Tätigkeit.

Rosskastanie

Die gewöhnliche Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) ist ein auch in Deutschland weitverbreiteter Baum. Aus den verarbeiteten Samen (Kastanien) wird ein Rosskastaniensamen-Extrakt gewonnen.
In Deutschland sind Rosskastaniensamen-Extrakte als Arzneimittel zugelassen (z.B.: Venoplant® retard S, Venostasin® retard, Venoruton® retard Rosskastanie, Venentabs-ratiopharm® Retardtabletten).


Anwendung

Bei Erwachsenen sind Rosskastaniensamen-Extrakte zur unterstützenden Therapie von Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen (chronisch-venöse Insuffizienz) zugelassen.
.

Wirkmechanismus

Als aktiver Wirkstoff des Rosskastanien-Extraktes wurde das Aescin identifiziert. Aescin verbessert die Blutzirkulation durch die Venen und vermindert dabei die Schwellung und Entzündung der Beine. Es dichtet die geschädigten Gefäßwände ab, sodass weniger Flüssigkeit aus den Venen in das Gewebe übertritt; die Bildung von Ödemen wird dadurch vermindert und bestehende Ödeme in den Beinen können sich zurückbilden (1).
http://www.amazon.de/welchen-Erkrankungen-helfen-Naturheilmittel-Wechseljahresbeschwerden/dp/1497408253/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1396093612&sr=8-1&keywords=Bei+welchen+Erkrankungen+helfen+Naturheilmittel%3F#reader_1497408253



Studien zur Wirksamkeit

Zur Wirksamkeit von Extrakten aus den Samen der Rosskastanie bei chronisch-venöser Insuffizienz liegen zahlreiche kontrollierte Studien und Übersichtsarbeiten vor. In verschiedenen randomisierten Doppelblindstudien bzw. Cross-over-Studien konnte eine signifikante Besserung von Symptomen der Veneninsuffizienz (Müdigkeits-, Schwere- und Spannungsgefühl, Juckreiz, Schmerzen und Schwellungen in den Beinen) nachgewiesen werden. (1, 4)

In einer jüngsten Cochrane-Metaanalyse konnten diese Ergebnisse im Wesentlichen bestätigt werden (3, 4).
Insgesamt konnte mit Rosskastanie in Studien eine Verbesserung der Symptome bei chronisch-venöser Insuffizienz im Vergleich zu Placebo erreicht werden. In sechs von sieben Studien wurde über eine signifikante Reduktion der Beinschmerzen in der Rosskastanien-Gruppe verglichen mit der Placebo-Gruppe berichtet; in einer Untersuchung war nur eine statistisch signifikante Verbesserung im Vergleich zu den Ausgangswerten beobachtet worden. Bezogen auf das Symptom „geschwollene Beine“ konnte das Beinvolumen im Placebovergleich durchschnittlich um 32,1 ml zugunsten der Rosskastanien-Anwendung vermindert werden. Eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass eine Rosskastanien-Behandlung genauso effektiv wie die Behandlung mit Kompressionsstrümpfen sein kann (3).
Schlussfolgerungen der Autoren: Die vorliegenden Untersuchungen mit einer Behandlungsdauer von 4 bis 12 Wochen sprechen dafür, dass es sich beim Rosskastanien-Extrakt um ein wirksames und sicheres Naturheilmittel zur Kurzzeitbehandlung der chronisch-venösen Insuffizienz handelt.


http://www.amazon.de/Ratgeber-Naturheilmittel-Welche-Wirkungen-belegt-ebook/dp/B00GF7TVD4/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1394392679&sr=8-2&keywords=naturheilmittel+pflanzliche+arzneimittelDosierung

Eine häufig in Studien eingesetzte Dosierung umfasst die zweimal tägliche Gabe von 300 mg Rosskastaniensamen-Extrakt (normiert auf 50 mg Aescin pro Dosis, Gesamttagesdosis:100 mg Aescin) (4).




Verträglichkeit - Nebenwirkungen

Rosskastaniensamenextrakt ist in der Regel gut verträglich, die häufigsten Nebenwirkungen sind Magen-Darm-Störungen, Schwindel und Kopfschmerzen (1). Bei der Anwendung von Rosskastanie kann zu Wechselwirkungen mit Antikoagulantien und Antidiabetika kommen (2). Patienten, die diese Medikamente einnehmen, wird daher erhöhte Vorsicht angeraten.


Fazit

Zusammenfassend belegen die bisherigen Untersuchungen, dass Rosskastaniensamen-Extrakt bei Menschen mit chronisch-venöser Insuffizienz wahrscheinlich die Schwellungszustände an den Unterschenkeln und Knöcheln vermindern kann. Es liegen zudem Hinweise vor, dass Rosskastanien-Extrakt die begleitenden Beinschmerzen und Ödeme reduzieren kann.


http://www.amazon.de/Naturheilmittel-Arzneimittel-med-Detlef-Nachtigall-ebook/dp/B00GNKM3HY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1394392679&sr=8-1&keywords=naturheilmittel+pflanzliche+arzneimittel

-->
Weitere Informationen zur Behandlung von Venenerkrankungen:

Pflanzliche Wirkstoffe zur Behandlung der chronisch-venösen Insuffizienz



Literatur

1. Fachinformation Venoplant retard S, Stand März 2013
2. Methlie CB, Schjøtt J. Horse chestnut--remedy for chronic venous insufficiency. Tidsskr Nor Laegeforen. 2009 Feb 26;129(5):420-2.
3. Pittler MH1, Ernst E. Horse chestnut seed extract for chronic venous insufficiency. Cochrane Database Syst Rev. 2012 Nov 14;11:CD003230.
4. Underland V1, Sæterdal I, Nilsen ES. Cochrane summary of findings: horse chestnut seed extract for chronic venous insufficiency. Glob Adv Health Med. 2012 Mar;1(1):122-3.

 

Das könnte Sie interessieren: 

-->

 

Naturheilmittel und ihre Anwendung

Pflanzliche Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen 

Naturheilmittel und ihre Anwendung
Pflanzliche Wirkstoffe
Erkrankung - Anwendungsgebiet

Migräne Kopfschmerzen
Entzündliche Gelenkerkrankungen
Leberschäden
Schlafstörungen
Gelenkarthrose
Klimakterische Beschwerden
Erkältungskrankheiten/Immunstimulanz
Gedächtnisschwäche
Störung der Gedächtnisleistung
Übelkeit in der Schwangerschaft
Rücken- und Gelenkschmerzen
Atemwegsinfektionen
Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen
Neurodermitis
Prämenstruelles Syndrom
Husten, Erkältung, Sinusitis
Reizdarmsyndrom, Kopfschmerzen
Husten, Erkältung, Bronchitis
Herzschwäche, Herzinsuffizienz
Wechseljahrsbeschwerden
Unruhezustände, Nervosität, Angst
Colitis ulcerosa, Rheumatoider Arthritis
Vorbeugung von Krebs und Schlaganfall
Wechseljahresbeschwerden
Tumorerkrankungen
Verstopfung (Obstipation)
Bluthochdruck, Erkältungskrankheiten
Glukose- und Fettstoffwechselstörungen
Atopische Dermatitis, Neurodermitis
Unruhe, Nervosität, Angstgefühl
neuropathischen Schmerzes
Wundbehandlung
Prostata-Vergrößerung
Appetithemmung
Unruhe, Einschlafstörungen, Herpes labialis
Migräne Kopfschmerzen
Prellungen, Verstauchungen, Krampfadern
Blutdrucksenkung
Wechseljahresbeschwerden
Blutdrucksenkung
Diabetes mellitus, Blutdrucksenkung
Depression, depressive Verstimmung
Depression
Depression, emotionale Instabilität
Depression, Melancholie
Depression, stimmungsverbessernd
Niedergeschlagenheit, Melancholie
trockenen Reizhusten bei Erkältung
trockenen Reizhusten bei Erkältung
Erkältung
Erkältung, Angststörungen
Abbau von Stress und Angst
Abbau von Stress und Angst
Verminderung von Angstsymptomen
rheumatischen Beschwerden
arthrosebedingte Schmerzen
Avocado/Sojabohnen
Hüft- oder Kniegelenksarthrose
entzündungshemmende Eigenschaften
entzündungshemmende Eigenschaften
Arthrose, Blutdruck- + Cholesterinsenkung


Suchbegriffe: Rosskastanie, Varikose, Varizen behandeln, chronisch-venöse Insuffizienz, Krampfadern behandeln, Besenreiser, was tun bei Venenleiden, Hilfe bei Venenleiden, Mittel gegen Krampfadern, Was hilft gegen Krampfadern? Rosskastanien-Extrakt Anwendung, Wirkung Rosskastanie, Nebenwirkung Rosskastanie, Wirksamkeit, Dosierung, Dauer der Anwendung