Naturheilmittel, Vitamine und Mineralstoffe zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten

 

Schutz vor Erkältung durch pflanzliche Wirkstoffe - welche Wirkungen sind belegt?

Im folgenden Beitrag wird die aktuelle Studienlage zur Wirksamkeit von Knoblauch, Echinacea, Ginseng, Probiotika, Zink und Vitamin C zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten dargestellt und bewertet.

Knoblauch

Es liegen Hinweise vor, dass die regelmäßige Knoblauch-Aufnahme das Auftreten von Erkältungskrankheiten vermindern könnte. Aufgrund seiner antimikrobiellen und antiviralen Eigenschaften ist Knoblauch zur Behandlung von Erkältungskrankheiten geeignet. In einer klinischen Untersuchung erhielten beispielsweise 146 Teilnehmer für 12 Wochen ein Knoblauch-Präparat (6). Am Ende des Beobachtungszeitraums wurden in der Knoblauch-Gruppe signifikant weniger Erkältungskrankheiten gezählt als in der Placebo-Gruppe (24 vs. 65 Ereignisse).

Echinacea

Mehrere Übersichtsarbeiten beziehen sich auf die Prävention von Erkältungskrankheit mit Echinacea. Den Ergebnissen zufolge ist eine vorbeugende Einnahme von Echinacea nicht wirksam: Weder die Dauer noch die Ausprägung der Symptome wurde in diesen Studien durch Echinacea positiv beeinflusst (1).

http://www.amazon.de/Mineralstoffe-Spurenelemente-unterstuetzenden-Behandlung-Erkrankungen/dp/1512235180/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1432566827&sr=8-6&keywords=Detlef+nachtigall

Dass möglicherweise der verwendete Echinacea-Extrakt entscheidend für den Erfolg der Behandlung ist, darauf deutet eine neuere große Studie hin, die in den oben zitierten Übersichtsarbeiten noch nicht berücksichtigt werden konnte. Auch in dieser Untersuchung aus England wurde die Vorbeugung von Erkältungskrankheiten durch Echinacea geprüft. In einer Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie wurden 755 gesunde Personen über 4 Monate mit einem alkoholischen Extrakt aus Echinacea purpurea behandelt. Im Ergebnis zeigte sich, dass Echinacea die Gesamtzahl der Erkältungsepisoden und auch die durchschnittliche Dauer der Erkältungsepisoden im Vergleich zur Placebogabe statistisch signifikant reduzierte (3). Insbesondere wiederholte Infektionen konnten vermindert werden. Der vorbeugende Effekt war umso ausgeprägter, je besser die Therapieadhärenz war, d.h. je zuverlässiger die Medikation eingenommen wurde. Nebenwirkungen waren unter Echinacea nicht häufiger als unter Placebo.

Eine weitere, aktuelle Placebo-kontrollierte Untersuchung kommt nach einer Behandlungsdauer von 4 Monaten zu dem Ergebnis, dass das Echinacea-Präparat Echinaforce® aus der Schweiz sowohl zur kurzfristigen als auch langfristigen Vorbeugung von viralen Atemwegsinfektionen wirksam ist (8).

Zusammenfassend sind die Studienergebnisse zur Frage, ob die vorbeugende Einnahme von Echinacea einen Schutz vor Infektionserkrankungen ermöglicht, widersprüchlich. Es scheint, dass die Wirksamkeit von Echinacea an eine spezielle Extraktzubereitung gebunden ist. Aus den vorliegenden Daten lassen sich derzeit keine allgemeinen Empfehlungen zur prophylaktischen Anwendung von Echinacea ableiten.


Ginseng

Ginseng wirkt vorbeugend bei Erkältungskrankheiten.
http://www.amazon.de/Ratgeber-Naturheilmittel-Welche-Wirkungen-belegt-ebook/dp/B00GF7TVD4/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1391121326&sr=1-1&keywords=naturheilmittel+Ratgeber

Eine zusammenfassende Analyse mehrerer klinischer Studien kommt zu dem Ergebnis, dass Ginseng im Vergleich zu Placebo die Zahl der Erkältungsepisoden im Durchschnitt um 25 Prozent reduziert (5, 10). Die vorbeugende Einnahme von Ginseng über einen Zeitraum von 8 bis 16 Wochen verkürzte zudem die Erkältungsdauer. Der Schweregrad der Erkältung wurde hingegen durch die Ginseng-Behandlung nicht beeinflusst.


Probiotika

Neuere Untersuchungsbefunde bestätigen, dass Probiotika (z.B. Saccharomyces cerevisiae, Lactobacillus acidophilus, Lactobacillus rhamnosus) auch die Immunfunktion verbessern können.
In einer Metaanalyse aus insgesamt 10 Studien schlussfolgerten die Autoren, dass Probiotika die Häufigkeit von Erkältungsepisoden zwar statistisch signifikant vermindern, der Effekt aber insgesamt eher gering ausgeprägt ist und somit der Erkältungsprophylaxe mit Probiotika wahrscheinlich wenig klinische Relevanz zukommt (4). Eine Einnahme von Probiotika bis zu einer Dauer von 3 Monaten reduzierte den Daten zufolge das relative Risiko einer Erkältung um etwa 18 Prozent.

Neuere Untersuchungen kommen hingegen zu deutlich positiveren Ergebnissen in Bezug auf die Einnahme von Probiotika zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten: Demnach verkürzen Probiotika die Erkrankungsdauer. Im Detail zeigte sich, dass sich weniger Infekte pro Person ereigneten mit der Folge, dass sich die Fehltage in Schule und Job verminderten (13).


Zink

In einzelnen Untersuchungen zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten durch eine langfristige Zink-Einnahme zeigte sich, dass Zink die Häufigkeit des Auftretens von Erkältungskrankheiten signifikant vermindert (12). Auch eine Antibiotika-Einnahme im Verlaufe der Erkrankung war in der Zink-Gruppe seltener erforderlich als in der Kontrollgruppe. Darüber hinaus konnten bei Schülern die krankheitsbedingten Fehlzeiten unter einer Zink-Einnahme vermindert werden (12). In einer kürzlich veröffentlichten Placebo-kontrollierten Untersuchung an thailändischen Schulkindern zeigte sich hingegen nach 3 Monaten täglicher Einnahme von 15 mg Zink kein Unterschied in der Häufigkeit des Auftretens von Erkältungen im Vergleich zur Placebo-Einnahme. Auch bei den Fehltagen in der Schule gab es keine Unterschiede; nur die Symptomausprägung und die Dauer von Husten waren unter Zink-Einnahme geringer (7).
Eine jüngst veröffentliche Metaanalyse kommt dementsprechend auch zu dem Ergebnis, dass für die prophylaktische Zinkgabe aufgrund uneinheitlicher Daten derzeit keine eindeutige Empfehlung ausgesprochen werden kann (11).

http://www.amazon.de/welchen-Erkrankungen-helfen-Naturheilmittel-Wechseljahresbeschwerden-ebook/dp/B00J6VU2N4/ref=sr_1_fkmr0_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1395597918&sr=1-1-fkmr0&keywords=Bei+welchen+Erkrankungen+helfen+Naturheilmittel%3F%3A+Arthrose%2C+Bluthochdruck%2C+erh%C3%B6htes+Cholesterin%2C+Depression%2C+Migr%C3%A4ne%2C+Schlafst%C3%B6rungen%2C+Wechseljahresbeschwerden+%28German+Edition%29




Weitere Informationen zu Wirksamkeit von Zink bei Erkältungskrankheiten:


Vitamin C

Eine 2013 veröffentlichte Cochrane-Metaanalyse zur Wirksamkeit von Vitamin C hat den gegenwärtigen Kenntnistand zusammengefasst. Nach der Auswertung von 29 Studien mit zusammen 11.306 Teilnehmern kommen die Autoren zu dem Schluss, dass die Einnahme von Vitamin C zur Vorbeugung einer Erkältungskrankheit nicht wirksam ist (2).

Hingegen profitieren Leistungssportler von der vorbeugenden Vitamin-C-Einnahme. Die Analyse von 5 Studien erbrachte den Nachweis, dass die regelmäßige Einnahme von Vitamin C das Risiko einer Erkältung/Infektion bei Personen, die intensiv trainieren, um etwa die Hälfte reduziert (2).

Darüber hinaus wurden die Studiendaten dahingehend analysiert, ob eine Vitamin-C-Gabe die Dauer einer Erkältungskrankheit günstig beeinflusst. Bei Erwachsenen zeigte sich eine geringgradige Verkürzung der Krankheitsdauer um durchschnittlich 8 Prozent, während Kinder mit 14 Prozent etwas stärker profitierten.
Auch die Schwere der Erkältungskrankheit kann den Ergebnissen zufolge durch eine regelmäßige Vitamin-C-Einnahme vermindert werden (2).


Weitere Informationen zur Wirksamkeit von Vitamin C:

 

Vitamin-Spurenelemente-Kombination

Eine weitere Untersuchung hat die Frage geprüft, ob eine Vitamin-Spurenelemente-Kombination sich vorteilhaft auf die Häufigkeit von Atemwegserkrankungen auswirkt (9). Die Probanden erhielten dabei über 16 Wochen eine Kombination aus Vitamin C, Vitamin D, Folsäure und Selen. Im Ergebnis konnte eine Verminderung in der Häufigkeit von Atemwegsinfektionen nur bei Patienten mit einer unzureichenden Vitamin-D- oder Vitamin-C-Versorgung nachgewiesen werden. Die weiteren Ergebnisse deuten darauf hin, dass diese Vitamin-Spurenelemente-Kombination zu geringeren Fehlzeiten im Job führte und insgesamt die schwere der Symptome abmilderte (9).

http://www.amazon.de/Naturheilmittel-Arzneimittel-med-Detlef-Nachtigall-ebook/dp/B00GNKM3HY/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1391121221&sr=1-1&keywords=naturheilmittel+pflanzliche+arzneimittel
 

Weitere Informationen zur  Behandlung von Schnupfen und Erkältung





Literatur

1. Barrett B, Brown R, Rakel D, Mundt M, Bone K, Barlow S, Ewers T. Echinacea for treating the common cold: a randomized trial. Ann Intern Med. 2010 Dec 21;153(12):769-77.

2. Hemilä H, Chalker E. Vitamin C for preventing and treating the common cold. Cochrane Database Syst Rev. 2013 Jan 31;1:CD000980

3. Jawad M, Schoop R, Suter A, Klein P, Eccles R. Safety and Efficacy Profile of Echinacea purpurea to Prevent Common Cold Episodes: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Trial. Evid Based Complement Alternat Med. 2012;2012:841315.

4. Kang EJ, Kim SY, Hwang IH, Ji YJ. The effect of probiotics on prevention of common cold: a meta-analysis of randomized controlled trial studies. Korean J Fam Med. 2013 Jan;34(1):2-10.

5. Lee CS, Lee JH, Oh M, et al. Preventive effect of Korean red ginseng for acute respiratory illness: a randomized and double-blind clinical trial. J Korean Med Sci. 2012 Dec;27(12):1472-8.

6. Lissiman E, Bhasale AL, Cohen M. Garlic for the common cold. Cochrane Database Syst Rev. 2012 Mar 14;3:CD006206.

7. Rerksuppaphol S, Rerksuppaphol LA randomized controlled trial of chelated zinc for prevention of the common cold in Thai school children. Paediatr Int Child Health. 2013 Aug;33(3):145-50.

8. Schapowal A. Efficacy and safety of Echinaforce® in respiratory tract infections. Wien Med Wochenschr. 2013 Feb;163(3-4):102-5.

9. Schmidt K, Zirkler S. [Dietary efficacy of a micronutrient combination in patients with recurrent upper respiratory tract infections. Results of a placebo-controlled double-blind study]. MMW Fortschr Med. 2011 Oct 6;153 Suppl 3:83-9.

10. Seida JK, Durec T, Kuhle S. North American (Panax quinquefolius) and Asian Ginseng (Panax ginseng) Preparations for Prevention of the Common Cold in Healthy Adults: A Systematic Review. Evid Based Complement Alternat Med. 2011;2011:282151.

11. Singh M, Das RR. Zinc for the common cold. Cochrane Database Syst Rev. 2013 Jun 18;6:CD001364.

12. Singh M, Das RR. Zinc for the common cold. Cochrane Database Syst Rev. 2011 Feb 16;(2):CD001364. 

13. King S, Glanville J, Sanders ME, Fitzgerald A, Varley D. Effectiveness of probiotics on the duration of illness in healthy children and adults who develop common acute respiratory infectious conditions: a systematic review and meta-analysis. Br J Nutr. 2014 Apr 29:1-14. [Epub ahead of print]

  

Das könnte Sie interessieren: 


 

Naturheilmittel und ihre Anwendung

Pflanzliche Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen 

Naturheilmittel und ihre Anwendung
Pflanzliche Wirkstoffe
Erkrankung - Anwendungsgebiet

Migräne Kopfschmerzen
Entzündliche Gelenkerkrankungen
Leberschäden
Schlafstörungen
Gelenkarthrose
Klimakterische Beschwerden
Erkältungskrankheiten/Immunstimulanz
Gedächtnisschwäche
Störung der Gedächtnisleistung
Übelkeit in der Schwangerschaft
Rücken- und Gelenkschmerzen
Atemwegsinfektionen
Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen
Neurodermitis
Prämenstruelles Syndrom
Husten, Erkältung, Sinusitis
Reizdarmsyndrom, Kopfschmerzen
Husten, Erkältung, Bronchitis
Herzschwäche, Herzinsuffizienz
Wechseljahrsbeschwerden
Unruhezustände, Nervosität, Angst
Colitis ulcerosa, Rheumatoider Arthritis
Vorbeugung von Krebs und Schlaganfall
Wechseljahresbeschwerden
Tumorerkrankungen
Verstopfung (Obstipation)
Bluthochdruck, Erkältungskrankheiten
Glukose- und Fettstoffwechselstörungen
Atopische Dermatitis, Neurodermitis
Unruhe, Nervosität, Angstgefühl
neuropathischen Schmerzes
Wundbehandlung
Prostata-Vergrößerung
Appetithemmung
Unruhe, Einschlafstörungen

Suchbegriffe: Erkältung vermeiden, Erkältung natürlich behandeln, Vorbeugung von Erkältung, virale Infektionen verhindern, Immunsystem stärken, Abwehr stärken, Schutz vor Infektionen, Immunabwehr verbessern. Abwehrkräfte natürlich stärken, natürliche Immunstimmulanzien, Wirkung von Zink, Wirkung von Vitamin C bei Schnupfen, Probiotika bei Erkältung, Schnupfen vorbeugen, Ginseng zur Stärkung, Wirkung von Echinacea bei Atemwegserkrankungen, Echinacea bei Erkältung, Vitamin D zur Vorbeugung von Erkältungen